Auf- und Abstieg zum Hirzegg

Sonntag, 17. Mai 2020

Unser heutiges Ziel ist die Hirzegg direkt an der Grenze zwischen den Kantonen Zürich und St. Gallen. Der Gipfel hat eine Höhe von 1.088 m, wir starten den Aufstieg vom Freibad in Steg. Das Wetter ist herrlich, die Parkplätze sind nach der Lockerung des Corona-Lockdowns völlig überfüllt, so dass uns ein Einweiser in Steg freundlicherweise auf einen Platz an der Zufahrtstrasse umleitet.

Vom Hirzegg ergibt sich eine tolle Rundumsicht sowohl auf das Zürcher Oberland als auch Richtung Bodensee und Schwarzwald. Wir überlegen kurz, ob wir als nächstes noch das Schnebelhorn, den höchsten Berg im Kanton Zürich besteigen, heben uns diese Tour aber für das nächste Mal auf.

Eigentlich wollten wir bei der Alpwirtschaft Tierhag einen kleinen Imbiss zu uns nehmen, aber Corona-bedingt stehen nur wenige Tische im Aussenbereich zur Verfügung. Die sind natürlich schnell belegt, so nehmen wir dem Wirt zumindest einige Flaschen Möhlsaft ab und setzen uns neben der Wirtschaft auf ein paar Steine. Nach dem Picknick geht es dann abwärts ins Tösstal, wobei das letzte Stück schon recht steil bergab geht. Gut, dass es trocken ist, bei Nässe ist dieses Stück auf keinen Fall zu empfehlen.

In Steg angekommen steuern wir die Beiz im Freibad an. Die Badi ist zwar noch nicht geöffnet, aber die Fischknusperli und der Burger im Restaurant sind auf jeden Fall zu empfehlen.

Die genauen Angaben zur Tour und Wegbeschreibung finden sich hier:

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden